Die verstrickte Dienstagsfrage – Woche 42/2004

Was war der skurrilste, außergewöhnlichste Ort, an dem du je gestrickt hast?

Ich glaube, da muß ich passen. Eigentlich stricke ich nur an „normalen“ Orten: zu Hause, auf dem Balkon, im Garten, bei Freunden und Verwandten. Ich habe mich lange Zeit nicht als „Strickerin“ geoutet – die vielen schrägen Blicke und dämlichen Kommentare haben mich immer wieder abgeschreckt, auch vom „öffentlichen“ Stricken. Und in unserer Stadt ist Stricken nach wie vor nicht gerade sehr aktuell (das merkt man auch am Angebot von Wolle und entsprechenden Läden hier bei uns).
Da ich eigentlich von der Küste komme, habe ich früher auch viel am Strand gestrickt, aber ich denke mal, das zählt nicht als außergewöhnlich, oder?

Schreibe einen Kommentar