Fertig geworden:

klicken zum Vergrößern
klicken zum Vergrößern

Schwiegermutterpullover – die Wolle von ihr selbst ausgesucht (Patricia – Irisé-Garn).
Materialverbrauch nicht ganz 400 Gramm, Größe 50/52, 148 Maschen Anschlag, Nadel 4, leicht abgeändertes Muster aus der Blattsammlung “ Handarbeitsclub Junghans-Wolle“ – Modell Angela, Ajour-Muster im unteren Drittel, im oberen Teil nur noch ab und an eine Lochreihe. Die Bilder sind besch… geworden, aber mit dem Metallfaden im Garn ist es wahrscheinlich egal, wann und wo ich es fotografiere – ich werde versuchen, Weihnachten ein Bild mit Inhalt zu bekommen (das ist meine zweite Schwierigkeit nach dem Licht – niemanden mit der passenden Kleidergröße in der Nähe). Die Farbe ist eher eine Mischung aus beiden Bildern mit einer Tendenz zum oberen Bild.

Fazit: So schnell stricke ich mit diesem Garn nicht mehr, aber ich freue mich schon auf das Gesicht meiner Schwiegermutter – sie rechnet überhaupt nicht damit, daß der Pullover jetzt schon fertig ist :-))

2 Gedanken zu „Fertig geworden:“

  1. modell angela, soso.
    na da wird deine schwiegermutter dich auf ewig ins herze schließen!Nee, ehrlich. wenn sie die arbeit würdigen kann, und ihr das modell gefällt, dann freut sie sich!

    danke dir noch mal für alles mitgebrachte!!!!

  2. Ja, würdigen wird sie den Pullover auf jeden Fall. Sie strickt selbt ein wenig, aber dieses Garn war ihr zu dünn. Deshalb weiß sie auch, wieviel Arbeit darin steckt. Und was den Namen angeht – ich hätte diesem Modell zwar lieber einen „altbackenen“ Namen gegeben, aber ich werde mich hüten, mich bei Junghans einzumischen :-))))

Schreibe einen Kommentar