Die verstrickte Dienstagsfrage – Woche 52/2004

Zusammennähen, Ärmel einsetzen, Fäden vernähen – die Ausarbeitung mögen wohl die wenigsten. Hast du Tipps, wie man das möglichst professionell hinbekommt?

Eigentlich müßte das Zusammennähen ja das Schönste an jedem Strickstück sein – fertig mit Stricken, kurz vorm Tragen – und dennoch mögen es die meisten nicht – ich auch nicht :-))
Ich nähe alles mit dem Matratzenstich zusammen, auch die Schultern und die Ärmel. Das geht schnell, sieht gut aus und ist relativ einfach. (Die für mich beste Beschreibung dieses Stiches habe ich im Wikingerbuch von Elsbeth Lavold gefunden.)
Fäden vernähen: eine Weile lang habe ich die Fäden mit eingewebt, aber das gefällt mir überhaupt nicht. Also „Augen zu und durch“ nicht nur beim Zusammennähen, sondern auch beim Fäden vernähen :-))

Es fragte das Wollschaf.

Schreibe einen Kommentar