Pastell-Kamel

– weil die Farben so sind. Ein Faden mit pastellfarbenem Verlauf, ein Faden kamelfarben und heraus kommt eine, wie ich finde, gelungene Mischung:
(Wie immer, bei allen Bildern, klick zum Vergrößern)

Ein Eigenentwurf, die Idee zum Ausschnitt hatte allerdings meine Kollegin. Zuerst war ich nicht ganz so angetan, dachte aber, das kann man mal probieren:

Die Wolle ist Seidana (pastell von Schoppel – habe ich auch schon für Paulina verwendet; kamel von Junghans), verstrickt mit Nadel 4, gerade mal 300 g schwer. Der Originalton wird auf dem obersten Bild am Besten wiedergegeben.
Und jetzt noch ein Bild mit Inhalt:


(Schade nur, daß man die ausgestellten Ärmel kaum erkennen kann 🙁 )

So, das nächste Projekt ist auch schon wieder auf den Nadeln – Bilder folgen im Laufe der Woche :-)))

4 Gedanken zu „Pastell-Kamel“

  1. Hallo, ich würde so gerne den „Paulina“ nachstricken und habe auch die englische Anleitung. Kannst Du mir sagen, ob die Muster einfach so nebeneinander weggestrickt werden??? Ich müßte die Vorlage nämlich anpassen.. Seidana habe ich auch noch..:)
    Gruß
    Kirsten aus Oldenburg

  2. Hallo Kirsten,
    ja, ein Muster nach dem anderen 🙂
    Beim Rückenteil z.B. beginnt das Muster erst mit einigen Maschen im Bündchenmuster, dann kommt das diagonale Muster rechts, dann das Zopfmuster gefolgt vom diagonalen Muster links. Zum Schluß noch einige Maschen im Bündchenmuster. Wenn du mit Seidana stricken willst und Größe S benötigst, dann stricke ruhig Größe M 🙂

Schreibe einen Kommentar