Nein, mich hat der Taschenhäkelvirus nicht erwischt.

Aber Sanne hat mich durch ihren Kommentar in meinem vorletzten Eintrag tatsächlich dazu animiert, mir die Häkelnadel zu suchen und ein paar Maschen zu häkeln:

(click)
Ein Häkelversuch aus Seidana von Schoppel-Wolle, aber die ist nicht anders als die von Junghans (habe ich auch noch hier). Feste Maschen, einfache,doppelte und halbe Stäbchen. Das Musterläppchen ist sehr weich und trotz Häkelei auch noch etwas elastisch. Sicher nicht für Deckchen oder Taschen geeignet, aber durchaus für einen Pulli oder eine Stola.
PS: einige Farben der Seidana sind bei Junghans gerade im Angebot :-)))

Ein Gedanke zu „Nein, mich hat der Taschenhäkelvirus nicht erwischt.“

Schreibe einen Kommentar