Urlaub …

… hat doch auch was Gutes – wenn einem am montag einfällt, daß frau am Samstag für den Besuch des
Färbefestes in Neckeroda eine neue Tasche braucht, dann strickt frau sich schnell eine. Und filzt sie
dann natürlich noch.
(click)
Von dem Garn, „Morbido“ von Schulana, bin ich total begeistert. Obwohl es nur zu 80 % aus Schurwolle besteht (der Rest ist Polyamind/Nylon), filzt es fantastisch – 50 % sowohl in der Länge als auch in der Breite. Als ich das Garn das erste Mal gesehen habe, habe ich sofort an einen Algenteppich gedacht. Annette hatte sich einen Pullover aus diesem Garn in Grün gestrickt, der leider ein wenig eingelaufen ist. Das war zwar sehr schade für den Pullover, aber ich habe sofort an Strickfilzen gedacht 😉
Auf diesem Bild sieht man das Garn mal „nur“ gestrickt,
(click)
Hier ist der Versuch einer Nahaufnahme nach dem Filzen:
(click)
Auf keinem der Bilder ist die Farbe irgendwie auch nur annähernd richtig getroffen – in Natura ist es ein schönes sattes Orange-Braun.
Leider weigert sich meine Kamera, diese Farbe ordentlich einzufangen 🙁

Schreibe einen Kommentar