Die verstrickte Dienstagsfrage – Woche 31/2007

Gibt es etwas, was ihr gar nicht mögt beim Stricken, abgesehen vom wiederaufribbeln und vernĂ€hen? „Ich hasse es zum Beispiel, linke Reihen machen zu mĂŒssen … ;-)“

Das Wollschaf bedankt sich bei Andrea fĂŒr die Frage!

Bis jetzt gibt es nur eine Sache, die ich meide wie die Pest – mit mehreren Farben stricken. Als Ringel geht ja noch, aber als Einstrickmuster – nein danke. Dabei habe ich es schon versucht – hier – und das Ergebnis ist auch nicht soooo schlecht, aber nochmal machen? Vielleicht mal irgendwann ;-))

Strickwochenende

Letztes Wochenende haben wir uns in Vieselbach versammelt, um hemmungslos unserer Leidenschaft zu fröhnen: stricken 😉
Tina hat Fotos geschossen und zur VerfĂŒgung gestellt – danke 🙂

(click)

Kerstin, Anja, Angela und Georg (der sehr tapfer fast alle WollstrĂ€nge fĂŒr uns wickelte)

(click)

Alexandra wollte sich unbedingt am Spinnen versuchen

(click)


(click)

Momo erhĂ€lt von Simone ein neues Katzenbett 😉
(Und im Hintergrund sieht man Alexandra fleißig am Rad)

(click)

Zu spÀter Stunde

(click)

MĂ€dels, Jungs – es war super!

Und ein riesendickes Dankeschön an Margit, die uns die Unterkunft zur VerfĂŒgung stellte und uns mit Köstlichkeiten versorgte :-))

Dreispurig.

Sonntag.
EingeschrÀnkte Sicht durch Nieselregen, aber okay.
Kaum Autos auf der Autobahn.
Und dann? Ein kleiner Fiat Seicento mit 80 auf der Mittelspur. Der sich von nichts davon ĂŒberzeugen ließ, auf die wohlgemerkt fast leere rechte Spur zu wechseln.
LebensmĂŒde? Es gab ja doch einige, die auf der Mittelspur oder ganz links mit fast 200 an mir und anderen vorbeigerauscht sind (mein Schnitt war dem Wetter angepaßt mit 100 – 110).

Stricktreffen.

Ab Morgen. Bis Sonntag. Genial 🙂
Ich sollte langsam anfangen zu packen …..
Aber vorher noch schnell ein Bild – ab und an wird nĂ€mlich doch etwas fertig:
aus nicht einmal 50 g Kauni (keine Ahnung welche, die mit 300 m auf 50 g – Simone?)
(click)

Und dieses Paar Socken wird hoffentlich am Wochenende fertig werden:
(click)

Und sonst?
Ein Sommertop habe ich fast aufgetrennt, nur den Body gelassen – und werde mir eine andere Armauschnitt- und Halsausschnitt-Lösung einfallen lassen mĂŒssen.
Der zweite Sommerpulli wÀchst und gedeiht, ebenso der Schwiegermutterpullover.
Mermaid II ruht noch ein wenig, hat aber gute Chancen, demnÀchst ein paar Reihen zu wachsen.
Mystery Stole Chart E fertig (Foto lohnt noch nicht).

Die verstrickte Dienstagsfrage – Woche 30/2007

Wann ist ein Ufo ein Ufo? Hand auf’s Herz, hast du welche?

Ufos? So richtig alte? Und nicht nur welche, die mal fĂŒr ein, zwei Monate liegen? Ja. Habe ich. Zwei. Jacken. Aber sie werden ertig, auch wenn sie schon 1 bzw. 2 Jahre hier unvollendet rumliegen.
Ansonsten habe ich ja doch einige angefangene Sachen (sieher letzter Eintrag), aber die wĂŒrde ich nicht als Ufos bezeichnen, sondern nur als WiPs – Work in Progress.

Es fragte das neugierige Wollschaf.

Zwischenstand

Mystery Stole 3 — Reihe 240. Zum GlĂŒck habe ich ja ein wenig mehr Zeit als nur bis nĂ€chsten Freitag.
Schwiegermutterpullover: 20 cm Vorderteil
Sommerpulli I: 20 cm Vorderteil
Sommerpulli II: noch 10 cm an der Passe und dann ist er fertig.
Andere angefangene Teile: wird schon noch 😉

Und da es ja nun mittlerweile nicht nur Shirts fĂŒr Stricker gibt (und eine „James-Bond-Kollektion), sondern auch Shirts fĂŒr „real“ Spinner, wird sich zu meinem Shaf-Shirt noch ein Spinner-Shirt gesellen (das olivgrĂŒne mit orangener Schrift)
;-))

Sockenspitzen

Normalerweise stricke ich bei meinen Socken ein ganz normale Bandspitze. Bei den letzten beiden Paaren, mit dem Jaywalker-Muster, habe ich etwas anderes probiert. Bei beiden habe ich das Muster bis in die Spitze laufen lassen, aber jedesmal ein wenig anders.
(click)

Links die Admiral von Schoppel, rechts die TOFUtsies.

(click)

Und weil ich mir noch nicht sicher bin, welche mir nun besser gefĂ€llt, werde ich sicher noch eine dritte Variante stricken 🙂