Die verstrickte Dienstagsfrage – Woche 45/2007

Hallo liebes Wollschaf,
wäre es möglich, dass Du an einem Dienstag vielleicht einmal fragst, ob es einen Trick oder ein Hilfsmittel gibt, um festzustellen, wie lang der Faden für den Maschenanschlag sein muss (damit man nicht immer 20 Maschen vor Ende feststellen muss, dass er nicht reicht ;-))
Vielen Dank Andrea für die heutige Frage!

Seit ich mit „meiner“ Methode den Anschlag mache, mußte ich ihn nie doppelt machen, ehrlich.
Nehmen wir mal an, ich will einen Pullover für mich stricken. Dann nehme ich den Faden und „lege“ ihn einmal von rechts nach links (in Hüfthöhe) über den Bauch, dann noch einmal und noch einmal zur Hälfte. (Also 2,5 x die Breite von mir). Und soviel Faden brauche ich für einen ausreichenden Faden, bei dem auch noch ein wenig zum Vernähen übrig bleibt. (Gilt natürlich nur für ein Vorder- oder Rückenteil. Bei rundgestrickten Sachen muß ich das doppelt nehmen. Aber es funktioniert auch bei Ärmeln, z.B.)
Bei Socken nehme ich 2 1/2 x die Elle + Hand als Anschlagsfaden.
Einigermaßen verständlich?

Es fragte wie immer das neugierige Wollschaf.

6 Gedanken zu „Die verstrickte Dienstagsfrage – Woche 45/2007“

  1. Endlich mal eine brauchbare Antwort 🙂
    Alles antwortet und überall steht nur ka wie das geht. Deswegen super, hier auf eine wirkliche Antwort zu stoßen. 😀
    Danke für den Tipp, werde ich beim nächsten Anschlag ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Jasmin

  2. Meine seit Jahrzehnten bewährte Methode (egal wie dick die Wolle ist): Faden in die linke Hand und bis zur linken Schulter nehmen. Dieses Stück Faden ergibt eigentlich immer die Länge für 30 Maschen. Viel Erfolg damit und viele Grüße!

    Nina

Schreibe einen Kommentar