Die verstrickte Dienstagsfrage 51/2010

Das Wollschaf will’s wissen:
Wo und wann strickt ihr? Begleitet euch das Strickzeug ueberall hin? Strickt ihr schon morgens auf dem Weg zur Arbeit, oder nur abends, z.B. zuhause auf dem Sofa vor dem Fernseher? Habt ihr spezielle Projekte fuer die verschiedenen „Strickzeiten“ und „Strickplaetze“?

Vielen Dank an Connie für die heutige Frage!

Das Wollschaf wünscht allen Frohe Weihnachten!

Ich stricke immer und überall. Na ja, fast immer und fast überall. Es gibt schon ein paar Ausnahmen, wo und wann ich nicht stricke – im Bad z.B. oder auf Beerdigungen. Aber ansonsten? Warum nicht? Als Beifahrer im Auto, während der Mittagspause auf Arbeit, im Wartezimmer …. Warum auch nicht?

Die verstrickte Dienstagsfrage 50/2010

Das Wollschaf will’s wissen:
Macht ihr Euch Notizen während der Strickarbeit und wenn ja wie? Nur zu eigenen Entwürfen oder auch in fertigen Schnittmustern? Was macht ihr damit, wenn ihr fertig seid – entsorgen oder abheften?
Vielen Dank an Mneme für die heutige Frage!

Oh ja! Natürlich! Sogar bei Socken. Ehrlich.
Nachdem mir meine ganze Zettelwirtschaft nicht gefiel (nie fand man die Zettel, die man brauchte), habe ich mir eine ganz normale „China-Kladde“ zugelegt. Zwei davon sind schon voll und die dritte, keine China- sondern eine Strickkladde, ist halbvoll.
Warum ich das mache? In die meisten Aufzeichnungen schaue ich nie wieder rein, aber manchmal war ich schon recht froh, alles aufgeschrieben zu haben. Sei es, weil ich damit jemand anderem helfen konnte, der eine Frage zur Nadelstärke oder Garn hatte oder aber weil ich das nochmal wissen wollte …….