So, Einzelheiten.

Zum Pulli vom vorigen Eintrag.
Das Shirt wird von oben nach unten gestrickt. Es ist kein Raglan und die Schultern werden nicht mit verkürzten Reihen gestrickt.
ambiente12
Die Anleitung ist fertig, aber erstmal nur in englisch. Die deutsche Version folgt noch.
Die Größe ist eine S/M – also für Brustumfang 88 cm für einen lockeren Sitz (wie auf den Fotos) und Brustumfang 99 cm, dann aber ein „hautnaher“ Sitz.
Gestrickt habe ich das Shirt aus Lana Grossa Linea Pura Ambiente, 85% Baumwolle, 15% Kaschmir, beides recycled (wie auch immer). Verbraucht habe ich keine 250 g, gestrickt mit Nadel 3,75 mm.
Noch Fragen? Ach ja, der Download – zu haben über ravelry ……
ambiente10
ambiente02

(Nicht) schwierige Entscheidung

Trennen! Eindeutig! Ich stehe mit diesem Baumwollgarn auf Kriegsfuß! Es ist teilweise so verdreht/überdreht, das das Gestrick aussieht, als hätte ich gerade erst Stricken gelernt. Nee, das muß ich nicht haben,
trennen
Jetzt kommt das Garn erstmal in irgendeine Ecke ….. wobei die Farbe sehr schön ist, dunkler und kräftiger als auf dem Foto …..

170 g Luxus …

… auf der Haut.
sea-cup06
Seide mit Seacell, gekauft bei Atelier Seide und mehr, ein Traum auf der Haut. Genau das Richtige für Sommer-Shirts. Ich habe noch genug übrig, um mir eine leichte Sommerjacke daraus zu stricken. Fragt sich nur für mich, ob es diesen Sommer noch was wird 😉

Und nun noch ein paar Bilder:
sea-cup07
sea-cup09

Hier sieht man die Farben am besten:
sea-cup01
Modell Buttercup (Achtung – ravelry-link) von Heidi Kirrmeier (mein dritter Buttercup, und der nächste ist schon wieder auf den Nadeln ….)